1 Fahrt nach Ostfriesland mit Ziel Emden

Dienstag 28.05.19 bis Freitag 31.05.19

Leitung: Regina Maack
Auf dieser Fahrt gibt es viele Kostbarkeiten zu entdecken: kulturelle Juwelen wie die Kunsthalle Emden und viel Historisches.
Am Anreisetag ist ein Aufenthalt in Oldenburg i.O. geplant mit Stadtführung, Mittagessen im Ratskeller und Besuch des Horst-Janssen-Museums. Zum Abendessen erreichen wir unser Hotel Ostfriesenhof (mit Schwimmbad) in Leer.
Am 2.Tag erkunden wir Emden: Besuch und Führung durch die Kunsthalle (Stiftung von H. und E. Nannen). Stadtrundgang durch das historische Emden mit original ostfriesischer Teetafel. Anschließend folgt eine Grachtenfahrt und danach ein Besuch mit Führung in der Joh.a Lasco Bibliothek. Nach dem Abendessen erfolgt die Rückfahrt zum Hotel in Leer.
Am 3. Tag (Himmelfahrt) Fahrt zur Kleinstadt Norden, 10.00 Uhr: Gottesdienst und Orgelspiel an der Arp-Schnitger-Orgel in der Ludgeri-Kirche. Nach einem Imbiß im Cafe ten Cate fahren wir weiter
nach Schloß Lütetsburg, wo wir eine Führung durch den Schloßpark (Rhododendron-Blüte) bekommen und anschließend Kaffee trinken. Über Greetsiel, Leuchtturm Pilsum geht es dann nach Emden. Mit einer Führung und Abendessen auf dem Feuerschiff Deutsche Bucht endet der Tag.
Am letzten Tag Rückfahrt über Bad Zwischenahn mit Besichtigung des Parks der Baumschule Bruns. Überfahrt Wischhafen – Glückstadt. Nach einer kleinen geführten Rundfahrt im Bus durch die Stadt und die Besichtigung des Palais für aktuelle Kunst erfolgt die Heimreise nach Flensburg.

  • Leistungen: Busfahrt, 3 Übernachtungen mit Frühstück,
  • 3 Abendessen, Eintritte, Führungen
  • Abfahrten: Exe: 07.00 Uhr, ZOB: 07.15 Uhr
  • Preis: 440 Euro im DZ, 485 Euro im EZ

 2 „An der Saale hellem Strande…“
    – Halle an der Saale und seine Umgebung entdecken

Dienstag 02.07.19 bis Sonntag 07.07.19

Leitung: Frank Lubowitz
Man kann Halle an der Saale als Zentrum einer Kulturlandschaft bezeichnen, die im Süden der Stadt von den bedeutenden hochmittelalterlichen Städten Naumburg und Merseburg und im Osten vom Ausgangspunkt der Reformation, Lutherstadt Wittenberg, geprägt ist. Halle selbst bietet ein reiches kulturgeschichtliches Angebot. Die Stadt gewann durch die Salzgewinnung und den Salzhandel früh an Bedeutung, was sich in der Baukulltur wiederspiegelt. Ihre Bedeutung in der religiösen Entwicklung Deutschlands des 18. Jahrhunderts zeigt sich dann in den Franckeschen Stiftungen. Aber neben dem Pietismus hatte die Stadt auch ein reiches Musikleben, Georg Friedrich Händel stammt aus Halle und Wilhelm Friedemann Bach wirkte im 18. Jahrhundert dort. Im 20. Jahrhundert prägte der Maler Lyonel Feininger mit seinen Gemälden das Bild der Stadt Halle. Es galt zu überlegen, welche Richtung man für Ausflüge von Halle aus einschlagen sollte, wir haben uns dafür entschieden, die wichtigen Orte der deutschen Romanik, Merseburg – der Dom gegründet von Heinrich I. – und Naumburg mit den berühmten Stifterfiguren des Domes zu besuchen. Auch diesmal wird das Kulinarische bei dieser KulTour nicht zu kurz kommen.

  • Leistungen: Buskosten, Frühstück bei der Anreise, 5 Übernachtungen mit HP,
  • Eintritte, Führungen, Reiserücktrittsversicherung
  • Abfahrten: Exe: 07.45 Uhr, ZOB: 08.00 Uhr
  • Preis: 690 Euro im DZ, 740 Euro im EZ